Ausstellungen

Freie Künstler stellen monatlich wechselnd ihre Werke vor. Die Klangwolke und das Team treten dabei nicht als Galeristen auf. Die Künstler sind für die Schau und den Verkauf selbst verantwortlich. Die Klangwolke will nur ein Ort sein, der meist ausländischen Künstlerinnen und Künstlern in Berlin, eine Chance gibt, sich bei Galeristen und Kunstliebhabern vorzustellen.

In 2016 hängen Bilder japanischer Künstler oder von Japan inspirierten Künstlern. Sie alle haben Berlin als Lebensmittelpunkt gewählt. „Japan arts Berlin“ ist eine von der Deutsch Japanischen Gesellschaft unterstützten Veranstaltung.