11. März // Tangokonzert


11. März 2011. 5 Jahre. Eine Welle erschüttert den Pazifik, zerwüstet die Ostküste Japans mit der gigantischen Katastrophe, die wir alle in Erinnerung haben und, abgemildet und harmos, jedoch wie eine latente Drohung, die die Westküste Südamerikas auch zu gut kennt, erreicht, als ein Echo am anderen Ende des Feuergürtels des Ozeans: Chile.
Die Chilenin Renee Figueroa — La Cantactriz — kommt auf die Klangwolke mit dem Japaner Masataka Koduka, um das Leben zu zelebrieren: Die Pasión des Tangos, die sie jenseits des großen Ozeans vereint.


tango uff der klangwolke | 3. märzRenee Figueroa – La Cantactriz
— das Gesicht des Tangos —
Wenn man sie auf der Bühne sieht, habe man vor den Augen die ganze Leidenschaft Südamerikas. Ihr Herz aus dem “Sur” erzählt in bekannten und unbekannten Melodien die Liebe, die Gewalt, die Idealen der verlorenen Welt des “Arrabals” – kurz: die Passion der Menschen, die die Geschichte des Tangos ausmachen. Alte klassische, fast hundert Jahre alte Tangos so wie neue, vom Tango Nuevo verklärte Lieder machen aus ihren Programm eine Reise durch die rotschwarze Welt der argentinischen Leidenschaft.
Renée Figueroa La Cantactriz singt von Gardel bis Piazzolla, begleitet wird sie am Kontrabass von Masataka Koduka & am Klavier von vincent julien piot.